Förderungsrichtlinien Land Steiermark 2016

Die wichtigsten Änderungen zur Biomasseförderung, Solarthermieförderung, PV, Lastmanagement und elektrische Energiespeichersysteme

Wichtigste Änderungen bei der Biomasseförderung

[1300281969.jpg][1300281969.jpg]
© RWA
Scheitholz-Gebläsekessel max. Sockelbetrag € 1.300,--
Pellets- oder Hackgutanlage max. Sockelbetrag € 1.600,--
Frischwassermodul € 200,--
Effizienzsteigerung am Heizsystem (Isolierung der Verteilerleitung, Erneuerung der Regelung und Ventile und Einbau neuer Umwälzpumpen) max. € 400,--
Gesamtförderung für Scheitholzgebläsekessel ca. € 1.700,-- bis max. € 1.900,--
Gesamtförderung für Pellets- oder Hackgutanlage ca. € 1.900,-- bis max. € 2.200,--
Bei Kombination mit Solarthermieanlage inkl. Pufferspeicher mit Frischwassermodul zusätzlich max. € 1.075,--

Pelletsanlagen von landwirtschaftlichen Betrieben (vorrangig Pellets- bzw. Pellets/Scheitholz-Kombikessel) über diese Schiene förderungsfähig!
Bei Stufe 2 sind Fotos der gesamten Anlage mitzuschicken!

Wichtigste Änderungen bei der Solarthermieförderung

[142771805672970.jpg][142771805672970.jpg]
 
Aperturflächen bis 10 m2 € 150,--/m2 für jeden weiteren m2 € 100,--
Förderungsobergrenzen (Deckelung ohne Heizungseinbindung): Ein- und Zweifamilienwohnhaus € 2.000,--; ab drei Wohneinheiten € 1.800,-- plus € 300,--/Wohneinheit
Sondernutzung (zB Gemeinden, Vereine, Schulen etc.)  max. € 5.000,--
Förderungsobergrenzen (Deckelung mit Heizungseinbindung): Ein- und Zweifamilienwohnhaus € 3.000,--; ab drei Wohneinheiten € 2.700,-- plus € 500,--/Wohneinheit
Sondernutzung (zB Gemeinden, Vereine, Schulen etc.)  max. € 7.000,--
Bei Kombination mit Biomasseheizung inkl. Pufferspeicher mit Frischwassermodul zusätzlich max. € 1.075,--
Nur Pufferspeicher bei Heizungseinbindung zusätzlich max. € 500,--

Aufhebung der Förderungsobergrenzen mit Heizungseinbindung und Nachweis eines solaren Deckungsgrades >30% Neubau bzw. >20% Bestand.

WICHTIG: Austria Solar-Gütesiegel oder zumindest Produktzertifizierung nach „Solar Keymark“ für Kollektoren ? andere Gütesiegel werden nicht mehr anerkannt!

PV, Lastmanagement u. elektr. Energiespeichersysteme

Für Photovoltaik, Lastmanagement und elektrische Energiespeichersysteme gibt es nur mehr einen Antrag!

PV-Anlagen über 3,0 kWp müssen zusätzlich über einen elektrischen Bruttoenergiespeicher (1,5 kWh/Blei-Gel bzw. 1 kWh/Lithium-Ionen pro kWp) verfügen.
Volleinspeiser (Oemag-Förderung) werden nicht mehr gefördert
Die Mindestgröße wurde auf 1kWp gesenkt
Neuanlagen Sockelbetrag € 500,--  je Anlage
Neuanlagen und Erweiterung € 100,--/erreichtem kWp bis max. 5 kWp 
Lastmanagementsystem € 300,--
Energiespeicher Blei-Säure oder Blei-Gel € 200,--/KWh Bruttospeicherkapazität, max. 7,5 kWh
Energiespeicher, sonstige zB Lithium-Ionen € 500,--/KWh Bruttospeicherkapazität, max. 5 kWh

Elektrische Energiespeicher:
Zeitwertersatzgarantie für zumindest 7 Jahre
Bei Blei-Säure-Akkus ständig wirksame Be- und Entlüftung
Bei Blei-Gel-Akkus ständig wirksam Be- und Entlüftung ab 5 kWh, darunter Lüftbarkeit ausreichend
Auslegung Lüftung gemäß ÖNORM/ÖVE EN 50272-2
Bisheriger Anforderungskatalog zu den technischen Voraussetzungen wurde fast ausnahmslos gestrichen!

Die Kombination von Landes- und Bundesförderungen für Solarthermie- und Biomasseanlagen sind weiterhin möglich. Aus derzeitiger Sicht ist bei Photovoltaikanlagen eine Kombination von Landes- und Bundesförderungen auch möglich.
Die jeweiligen Richtlinien von Seiten der Bundesförderungen (Klima- und Energiefonds) werden in den nächsten Wochen erwartet.

NEU-Eigener Antrag für Pumpentausch
Förderung je Pumpe: € 75,--                  
Förderungsobergrenze bei Ein- und Zweifamilienwohnhaus max. 3 Pumpen
Mehrparteienwohnhäuser max. 4 + 1 Pumpe je Steigstrang
Bestätigung über die Zweckmäßigkeit des Tausches muss durch einen Sachverständigen für Feuerungsanlagen oder durch einen „Ich tu´s Berater“ (zB von der Regionalenergie Steiermark) erfolgen.
Anträge für diese Maßnahme können nur in der Fachstelle Abt. 15 FA Energie und Wohnbau, Ökoförderung, Landhausgasse 7, 8010 Graz gestellt werden.