Hackgut-Heizanlagen

Hackgut als Brennstoff

Hackgut-Biomasse
 
Hackgut oder auch Hackschnitzel genannt, sind maschinell gehacktes Holz und bestehten hauptsächlich aus Schlagabfällen wie Äste, Wipfel und Sträucher. Für eine optimale Qualität sollte das Material möglichst frisch verarbeitet werden.  Gehandelt wird Hackgut in Schüttraummeter (Srm). Für Hackschnitzel gilt die europäsiche Norm EN 14961 bzw. die ÖNORM M7133. Die Norm klassifiziert Hackgut und deren Klasse für Wassergehalt, Aschegehalt, Korngrößenverteilung, Schüttraumdichte, Stickstoff- und Chlorgehalt sowie Heiz- bzw. Brennwert

Hackgut-Heizanlagen in unserem Programm

Hackgutanlagen von KWB

[1426773159084188.jpg]
 

Hackgutanlagen von Sommerauer&Linder

Sommerauer-Hackgut