zur navigation

Die Familie Graf vom Dürntalwirt in Weiz setzt auf Photovoltaik. 14. Juli 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Bauen & Baustoffe, Heizen, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Kraft am LandSeit November läuft die hauseigene Anlage. Kombidämpfer, Geschirrspüler, aber vor allem die Kühlräume geben energietechnisch im Hause Graf richtig Vollgas und tragen maßgeblich dazu bei, dass die monatliche Stromrechnung 700 Euro ausweist. „Es war also klar, dass wir uns irgendwann eine eigene anschaffen werden“, erklärt Manuela Graf, die mit ihrem Mann Hans den Dürntalwirt führt. (weiterlesen…)

Pflegeleicht und formschön –Alugeländer für Terrassen, Balkone, Stiegen …! 7. Juli 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Bauen & Baustoffe , einen kommentar schreiben

Auf das stabile Material setzt Strahlhofer in Weizerzeil, Gemeinde Naas. Hier wird emsig ausgebaut: Die junge Generation – David Strahlhofer und Christina Hutter – schafft sich unter dem Dach ein Nest, im Erdgeschoss leben die Eltern Brigitte und Rudi im neuen Zubau und im Altbau wohnen die Großeltern Rosa und Rudolf. Die 90-m2- ist gesäumt von 30 Laufmeter Alugeländer, das bestens zum Haus und auch zum neuen Stiegenaufgang in -Kombination passt. (weiterlesen…)

Aktuelles des Monats Juli/August 2014 3. Juli 2014

Veröffentlicht von Landring in : Landtechnik , einen kommentar schreiben

Aktionspreis:  gültig von 01.07.-31.08.2014

  (weiterlesen…)

Die jungen Wilden mit der größten Schneid 1. Juli 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Haus & Garten, Landwirtschaft, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Die Schneid bedeutet sprichwörtlich Mut. Wer beim alljährlichen Sensenwettbewerb der teilnehmen will, braucht aber vor allem Begeisterung, Training und einen guten Dengler. 

Ich hab mit acht Jahren von meinem Opa die erste bekommen“, erzählt der 20-jährige Anton Kreimer aus Hohenau an der Raab knapp nach seinem siegreichen Auftritt beim  Sensenmähbezirksentscheid der Landjugend Bezirk in Fladnitz an der Teichalm. Das hohe Gras eines an diesem Tag regengetränkten Wiesenstücks – 5 Meter mal 5 Meter sauber ausgemessen – bringt er in exakt 54,10 Sekunden zu Fall. (weiterlesen…)

Mit dem Mond leben – mit dem Mond gärtnern … 28. April 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Haus & Garten , einen kommentar schreiben

Die Phasen des Mondes, der Gang der Planeten: Wer nach dem Lauf der Gestirne gartelt, erntet mehr und darf sich über buschigere, schönere Pelargonien freuen, ist Bäuerin Anna Maurer überzeugt. Und verweist auf ihren eigenen .

Bäuerin Anna Maurer und Helga sind ein perfektes Team beim Garteln – wenngleich Letztere im Hause Maurer nur per Kalender zu Gast ist, den sie als Autorin alljährlich unter dem Titel „Mit dem Mond leben“ herausgibt. (weiterlesen…)

2014 – Das Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe 24. April 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Landwirtschaft, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Familie Toesch aus GasenDie Vereinten Nationen haben das heurige Jahr zum „Internationalen Jahr der familienbetriebenen “ ausgerufen.

Fürs bäuerliche Wirtschaften gelten die gleichen Regeln wie in jedem Betrieb. Anlässlich des von der ausgerufenen Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe stellt Tösch aus ihr „Familybusiness“ vor.

Der Jour fixe steht um 8 Uhr auf dem Timetable – nachdem die Stallarbeit erledigt wurde und die Schulkinder aus dem Haus sind. Effizient werden die Tasks bei von der Führungscrew selbst  gebackenem Brot und persönlich eingekochter Marmelade besprochen: Willkommen im Firmenalltag der Töschs auf 1.100 Meter Seehöhe in Gasen. Man produziert hier Milch, Biomilch, um genau zu sein. (weiterlesen…)

Erdäpfeln zum Säen und Essen von der Familie Höller aus Birkfeld 15. April 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Haus & Garten, Landwirtschaft, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Familie HoellerDitta, Fabiola und Melody heißen die bodenständigen Grazien, die im Hause Höller das (Tages-)Geschäft bestimmen. Denn die Bauernfamilie aus baut als Saatgutvermehrer diese drei Erdäpfelsorten an.

Wenn ich’s mir recht überlege, gibt’s bei uns wirklich kein Mittagessen ohne “, sagt Erna Höller, Bäuerin aus Birkfeld, und Schwiegertochter Roswitha nickt bestätigend. „Ja, wir machen auch die Pommes selbst“, setzt sie nach und stellt die Salatschüssel auf den Tisch. Gefüllt mit Erdäpfelsalat, versteht sich. (weiterlesen…)

Grünlandtag im LANDRING Lagerhaus Birkfeld am 8.und 9. März 2014 12. März 2014

Veröffentlicht von Landring in : Landtechnik , einen kommentar schreiben

 

Viele Besucher bei den Grünlandtagen beim  wo die neue für Grünland und Forst präsentiert wurde! Danke für Euer Interesse, Eure Begeisterung für , die ihr mit uns teilt! Es war uns eine Freude!

 

 

 

Weitere Bilder: http://www.landring.at/events/fotogalerie/?aID=5989176730741025777

Neu- und Gebrauchtmaschinenmarkt am 1. und 2. März 2014 7. März 2014

Veröffentlicht von Landring in : Landtechnik , einen kommentar schreiben

 

Viel Neues und Gebrauchtes gab es im neuen in Pirching zu sehen. Sehr viele Landwirtinnen und Landwirte nutzten die Chance, sich zu Saisonbeginn umfassend zu informieren und das ein oder andere Schnäppchen zu erwerben.

 

 

Weitere Bilder: http://www.landring.at/events/fotogalerie/?aID=5989175374932955409

Krippen selber machen im Advent 17. Dezember 2013

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Haus & Garten, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Besinnliches Ruhe, Fingerfertigkeit und jede Menge Geduld sind gefragt, will man Maria, Josef und dem Jesukind ein neues Heim . Damit es auch sicher gelingt und alles stimmig wird, stehen die Kursleiter der Krippenbaukurse in mit Rat und Tat zur Seite.

Mit wenigen Pinselstrichen mutieren die mit Mörtl und Dispersion überzogenen rosaroten Würfel aus Weichfaserplatten zur alten Steinmauer und das Stück Lärchenrinde wird zum wilden Gebirgsmassiv. Jede der winzig kleinen Dachschindel wird händisch aus Fichtenholz gezimmert und das Stroh mittels Kaffeemühle auf die passende Größe geschnitten. Es soll ja schließlich nicht so aussehen, als würde das Jesukind auf einem Gitter aus goldgelben Stangen liegen. „Das richtige Verhältnis der Figuren zu allen anderen Details ist das Um und Auf beim Krippenbau. (weiterlesen…)