zur navigation

Gut gerüstet für den Winter! 3. November 2014

Veröffentlicht von Landring in : Landtechnik , einen kommentar schreiben

Die Stadtgemeinde hat sich für den Ankauf von zwei neuen Streugeräten entschieden. Die Verantwortlichen vertrauen dabei auf aus Österreich der Fa. und dem Service vom Weiz.

Am 23.Oktober 2014 wurden von den Mitarbeitern des Bauhofes die beiden , welche danke der beiden Kammern, sowohl für Streusplitt als auch Salz geeignet sind, übernommen. Die Streumittelauswahl erfolgt, je nach Erfordernis, direkt von der Fahrerkabine aus. Das Streubild und die Streum (weiterlesen…)

Nulltoleranz bei Forstunfällen 9. Oktober 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Haus & Garten, Landtechnik, Landwirtschaft, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Im Gemeindezentrum von Mitterdorf an der Raab gab es eine 3- tägige Schulung für die Fachbereiche: bei der Waldarbeit, Motorsägewartung, Kettenschärfen, Schwachholzfällung und Starkholzfällung. Als Veranstalter fungierte die WWG Mitterdorf an der Raab, Obm. Karl Loder betonte die Wichtigkeit der sicheren Waldarbeit. Die fachliche Durchführung gewährleistete die Sozialversicherungsanstalt für Bauern und die Forstliche Ausbildungsstätte Pichl. (weiterlesen…)

Ein starkes Gespann JD 8370 und Vogel & Noot TerraTop M600 7. Oktober 2014

Veröffentlicht von Landring in : Landtechnik , einen kommentar schreiben

Schlagkraft und Zuverlässigkeit steht bei den Verantwortlichen der Fa. BT-Alpha Green  wie auch BT-Anlagenbau an oberster Stelle. Wie in allen Unternehmensbereichen setzen Hr. Binder und seine Mitarbeiter auch in der auf effizienteste Technologie und entschieden sich daher zur Anschaffung eines 8370 R, 405 PS mit Intelligenten Power Management.

Den täglichen Einblick über den Einsatz der Großmaschine gewährleistet das JD Link Ultimate-System. Damit kann der optimal ausgelastet, Feineinstellungen vorgenommen und Wartungen eingeplant werden. Weiters kann der Aktivitätsraum definiert werden und mittels Ferndiagose Serviceeinsätze reduziert und ökonomisch durchgeführt werden. (weiterlesen…)

Aroniabeerenkultur als neues, gesundes Standbein für Famlie Köck aus Rollsdorf 26. September 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Haus & Garten, Landwirtschaft, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Aroniabeerenkultur und VermarktungWo vor drei Jahren noch Getreide angebaut wurde, gedeihen heute gut 5.500  Aroniabeerensträucher. Die Köck aus Rollsdorf setzt seit 2012 auf diese kleine, gehaltvolle Beere.

Auf der Apfelstraße gibt’s Nachwuchs! Tausende Superminiäpfel gedeihen auf 1,7 Hektar in Rollsdorf. Nonsens? Mitnichten, denn wenngleich sich das Kerngehäuse der Frucht erst unter der Lupe zeigt, so steht es doch für die Familienzugehörigkeit zu den Rosengewächsen, denen bekanntlich auch der Apfel angehört. (weiterlesen…)

Sag “Pfiat Di” zu alten Pflanzenschutzmitteln! Gefährliche Stoffe entsorgen, mindert die Gefahren am Betrieb! 11. September 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Haus & Garten, Landwirtschaft, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Pflanzenschutzmittel EntsorgungIm Herbst 2014 starten die Lagerhäuser in Kooperation mit einem Entsorgungsunternehmen eine Aktion zur Entsorgung von Pflanzenschutzmittel- und Saatgut-Altlasten sowie restentleerten Pflanzenschutzmittelgebinde.

Beim – am 10. November im !

(weiterlesen…)

Technik Zentrum Hirnsdorf – Service und Sortiment für Obstbautechnik 18. August 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Landtechnik , einen kommentar schreiben

Im neuen Zentrum hat man sich den Anforderungen des Obstbaus verschrieben – vom Service bis zum Sortiment.

Eines der Gustostückerl ist der Agroplus mit Selbstfahreinrichtung von -Fahr.

Zugegeben, der Agroplus von Deutz-Fahr zählt nicht zu den Größten seiner Klasse, denn mit maximal 2,24 Meter Höhe ist er um einiges niedriger als seine Wettbewerber.

„Aber gerade die Höhe ist ein echter Vorteil dieses Traktors. So hat er unter jedem Hagelnetz Platz“, weiß Markus Gollowitsch, Standortleiter des neuen LANDRING Technik Zentrums Hirnsdorf, in dem die (-) Traktoren der Marken Deutz-Fahr und Ferrari zum Standardsortiment zählen. (weiterlesen…)

Landring als Lehrlingsausbildner! Jedes Jahr beginnt für junge Menschen das Berufsleben beim LANDRING! 15. Juli 2013

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Landtechnik, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Landring Lehrlinge 2013Das sind die neuen Lehrlinge Markus, Martin, Stefan, Markus, Julian, Seppi und Martin, die als , Ersatzteile und und als Dachdecker/Spengler ihren Berufseinstieg haben!

Beim Willkommenstag mit den Ausbildnern und Eltern in der Zentrale in ist es nicht nur um das Hineinschnuppern in die bunte und vielfältige Produkt- und Leistungspalette vom LANDRING gegangen.

Beim LANDRING stehen die Menschen im Mittelpunkt, darum ist es in erster Linie ums Kennenlernen gegangen und so können wir auch verraten, dass unsere Lehrlinge gerne Spaß haben, in die Disco gehen und an /Traktoren interessiert sind. Sie hören gerne Musik – Linkin Park, David Guetta, Green Day, Imagine Dragons und Andreas Gabalier gehören zu den Favoriten! Die bevorzugten Automarken unserer Lehrlinge sind auf jeden Fall sportlich aber doch unterschiedlich: Audi A4, Ford Corse RS, BMW 318, Golf, Audi, Audi A5, Porsche … das sind die Traumautos. Herzlich

Willkommen beim LANDRING!

So vermeiden Sie Feinanteil bei Pellets 16. Dezember 2013

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Heizen, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Moderne stehen den Ölkesseln im um nichts nach. Damit dies auch über lange Zeit so bleibt ist es wichtig dass man beim auf möglichst hohe achtet und auch die baulichen entsprechend setzt.

Definition :
Unter Feinanteil versteht man von , welche durch ein Sieb von 3,15mm Durchmesser fallen. Pelletsware in welche ENplus zertifiziert ist, darf  ab der letzten Ladestelle im Silopumpwagen max. (weiterlesen…)

Was bedeutet CFPP eigentlich? 3. Januar 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Tanken , einen kommentar schreiben

Speziell jetzt im wird öfters von einem gesprochen, aber was bedeutet das eigentlich?

Fast jeder namhafte Treibstoffhändler, bzw. Tankstellenbetreiber hat bereits einen “” im Sortiment. Wie kommt es dazu, handelt es sich dabei nur um eine “”?

Wir haben uns das Thema näher angesehen und versuchen (weiterlesen…)

Eröffnung des neuen LANDRING Technik Zentrums in Hirnsdorf am 26. März! 27. März 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Landtechnik, Landwirtschaft, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

setzt auf   

Nach der Eröffnung des Technik Zentrum Süd in Pirching im Vorjahr, wurde am 26. März 2014 wieder ein neues Technik Zentrum mit dem Schwerpunkt in offiziell in Betrieb genommen.

Dieses neue Technik Zentrum steht auf historischem Boden. Die Genossenschaft Hirnsdorf wurde im Jahr 1992 fusioniert. Das neue Technik Zentrum  steht auf der Fläche der ehemaligen Molkerei, die berühmt war für die des Jerome Käses. Obmann ÖR Pretterhofer: „Die Almland eGen bekennt sich mit dem dieses zukunftsweisenden Standortes wieder einmal zur  Regionalität und zur Kundennähe.“ (weiterlesen…)

2014 – Das Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe 24. April 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Landwirtschaft, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Familie Toesch aus GasenDie Vereinten Nationen haben das heurige Jahr zum „Internationalen Jahr der familienbetriebenen “ ausgerufen.

Fürs bäuerliche Wirtschaften gelten die gleichen Regeln wie in jedem Betrieb. Anlässlich des von der ausgerufenen Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe stellt Tösch aus ihr „Familybusiness“ vor.

Der Jour fixe steht um 8 Uhr auf dem Timetable – nachdem die Stallarbeit erledigt wurde und die Schulkinder aus dem Haus sind. Effizient werden die Tasks bei von der Führungscrew selbst  gebackenem Brot und persönlich eingekochter besprochen: Willkommen im Firmenalltag der Töschs auf 1.100 Meter Seehöhe in Gasen. Man produziert hier Milch, Biomilch, um genau zu sein. (weiterlesen…)

Die Familie Graf vom Dürntalwirt in Weiz setzt auf Photovoltaik. 14. Juli 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Bauen & Baustoffe, Heizen, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Kraft am LandSeit November läuft die hauseigene Anlage. Kombidämpfer, Geschirrspüler, aber vor allem die Kühlräume geben energietechnisch im Hause Graf richtig Vollgas und tragen maßgeblich dazu bei, dass die monatliche Stromrechnung 700 Euro ausweist. „Es war also klar, dass wir uns irgendwann eine eigene anschaffen werden“, erklärt Manuela Graf, die mit ihrem Mann Hans den Dürntalwirt führt. (weiterlesen…)

Ein Haus für jede Lebenslage von einem Partner! 31. Oktober 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Bauen & Baustoffe , einen kommentar schreiben

Baustelle für das LebenAlles aus einer Hand: vom Keller bis zum Dach

Groß hat in Großsteinbach ihr Wunschhaus realisiert – eine individuelle Lösung mit Holz aus dem eigenen Wald, eigener Mitarbeit und einem Partner, der sich in die Lage einer wachsenden hineinversetzen kann.

Ein Haus zu planen, wenn die Familie erst im Begriff ist zu wachsen, und damit mindestens zwanzig Jahre vorauszudenken, ist eine große Herausforderung. Jede Jungfamilie, die diesen Weg beschreitet, kennt die Situation und steht vor unzähligen Fragen, die nie mit hundertprozentiger beantwortet werden können: Wie groß wird die Familie überhaupt werden!? Wird eines der Kinder später im Haus bleiben? Wollen wir hier „ewig“ bleiben? – Wir haben vieles in der Hand – aber eben nicht alles! (weiterlesen…)

„Kuhles“ Kraftfutter von Garant aus dem LANDRING Lagerhaus 17. Oktober 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Landwirtschaft , einen kommentar schreiben

im Milchviehbetrieb Leitner in WeizAuf dem Hof Josef Leitners in Oberdorf bekommt jede Kuh täglich ihren Kraftfuttermix. Leistungssteigerung und Tiergesundheit gehen Hand in Hand.

Mehr Energie, mehr Leistung: eine simple Formel, die selbstverständlich auch in der Milchwirtschaft seit Langem zählt. Leistung bedeutet in dem Fall freilich, wie viel Milch eine Kuh pro Tag gibt und dies hängt wiederum 1:1 von der Fütterung der Tiere ab – ohne „ kuhles“ geht also in der klassischen Milchwirtschaft gar nichts.

„Je mehr, desto besser“ gilt aber nur bedingt. „Natürlich hat man die Leistungssteigerung stets im Auge. Sie darf aber nicht auf Kosten der Gesundheit der Tiere gehen. Letztlich zählt die tägliche Gesamtmenge aller Kühe bzw. für die einzelne Kuh die Lebensleistung“, erklärt Bauer Josef Leitner, der in Oberdorf rund 60 Kühe sein Eigen nennt. Durchschnittlich 1.500 Liter Milch umfasse die gemessene Menge pro Tag. Gemolken wird von 5 bis 7.30 Uhr sowie von 16 bis 18.30 Uhr. (weiterlesen…)

Den Geschmack des Sommers einkochen und noch lange davon zehren. 1. September 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Haus & Garten, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Selber haltbar machen was im eigenen Garten geerntet wird oder regional gekauft wird, liegt im Trend, weil man dann auch sicher weiß was drin ist! Deshalb gab es viel Interesse bei den Teilnehmerinnen der fünf Einkoch-Workshops in , , , und ! (weiterlesen…)

Wo die Obstbauern die Schulbank drück(t)en und jetzt unter anderem die “steirische Banane” getestet wird 30. Juli 2014

Veröffentlicht von Landring in : Allgemein, Landwirtschaft, Nachhaltigkeit , einen kommentar schreiben

Obstbauschule Wetzawinkel VersuchsflaecheIm Herbst übersiedelt die „ für und Obstverarbeitung“ von nach . In der hauseigenen und ersten biozertifizierten Obstbauversuchsanlage Österreichs wird aber weiterhin geforscht.

Nachrichten folgen bekanntlich einer Regel: Auf eine schlechte kommt eine gute. Meistens zumindest. Wie im Fall der „Fachschule für Obstbau und Obstverarbeitung“ in : Zum einen schließt die Schule zwar vor Ort ihre Pforten, zum anderen wird die hauseigene Obstbauversuchsanlage aber bis 2020 weitergeführt. Ergo bleibt die Ausbildung zum Facharbeiter im Obstbau bestehen, lediglich die Räumlichkeiten ändern sich. (weiterlesen…)